Artikelsuche:
2017-02-19

Europäischer Abend bei der SPD Kettwig

KETTWIG: Politik 

Die Briten wollen nicht mehr, die Schotten und die Nordiren dürfen nicht mehr. Die Nationalisten in der EU erleben einen ungeahnten Aufschwung. Ein(e) Le Pen war der Präsidentschaft noch nie so nahe. Der eine Russe hält dem einen Ami beim EU-Bashing die Hand. Und EU-Europa scheint wie das Kaninchen vor der Schlange zu sitzen und wartet. Worauf eigentlich?

Das und vieles mehr wollen wir Jens Geier, Mitglied des Europäischen Parlaments und neuer Vorsitzender der Europa-SPD, fragen und mit ihm diskutieren, ob der Traum von Europa nun zum Albtraum wird.
Wann und wo? Montag, 20. Februar 2017, 19:00 Uhr (Einlass ab 18:30Uhr) im Deutschen Haus, Corneliusstraße 55, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Foto: SPD

2017-02-18

KG "Fidelio" lud zur traditionelle Prunksitzung ein

KETTWIG: Karneval 

Bei den Jecken der KG "Fidelio" stand gestern wieder die beliebte Prunksitzung auf dem Programm. In tollen Kostümen und mit viel guter Laune kamen im Kettwiger "Eckhaus" die närrischen Kettwiger zusammen. Präsident Peter Rohde war sichtlich begeistert von der illustren Gästeschar, gehört die Prunksitzung doch zu den Highlights einer jeden Session. Und wer schon einmal das Vergnügen hatte, mit der Fidelio Karneval zu feiern weiß, dass die Jecken auf hausgemachte Unterhaltung setzen. Für die Angriffe auf  Lachmuskeln und Tanzbeine ist der Traditionsverein selbst zuständig. Das komplette Unterhaltungsprogramm wurde und wird aus den eigenen Reihen organisiert. So auch dieses Mal: Nach dem Einmarsch aller Aktiven wurde Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt der sehr erfreut war, diesmal bei der KG-Fidelio Sitzung Gast zu sein.

Für einen ersten Höhepunkt des Abends sorgte der ausgesprochen süße Auftritt der Ratinger Kindergarde. Auch das Ratinger Prinzenpaar,  Samuel I. und Jacinta I., ließ es sich nicht nehmen, die Fidelio persönlich zu besuchen. Dann sorgte Jessica für tolle Stimmung, die offensichtlich vor ihrer Rede zu tief ins Glas geschaut hatte, und einen närrischen Dauerangriff auf die Lachmuskeln ihrer Zuschauer startete. Beste Unterhaltung war also garantiert! Fazit: Die Fidelio hat sich einmal mehr übertroffen und beeindruckend bewiesen, wie toll ihre Talente aus den eigenen Reihen sind. Top!

Heute starten sie mit ihrer zweite Sitzung, um 20:11 Uhr heisst es wieder Kettwig Helau...

Fotos: Kosmas Lazaridis

2017-02-17

„Überlegungen zur Icktener Straße - Beseitigung eines Schandfleckes“

KETTWIG: Wohnungsbau
 
Auf dem Gelände des ehemaligen Tennisclubs Blau Weiß Ickten sollen zwei Mehrfamilienhäuser mit rd. 20-25 Wohneinheiten errichtet werden. Eigentümer des Grundstücks ist die Stadt Essen, die die Fläche vermarkten will, nachdem das Planungsrecht geschaffen wurde.
 
„Die jetzige Situation des Geländes ist unansehnlich, teilweise gefährlich. Das ehemalige Tennis-Vereinsheim lud in jüngster Vergangenheit offensichtlich schon mehrfach zu Vandalismus ein. Die ehemaligen Tennisplätze sind von Unkraut überwuchert; Wege auf dem Grundstück sind teilweise ungesichert. Das ist an so prominenter Stelle sicherlich keine Visitenkarte für Ickten“, so Kettwigs Ratsherr Guntmar Kipphardt (CDU).
 
Daher begrüßt die CDU-Kettwig die nun vorliegenden Überlegungen der Verwaltung, Planungs- und Baurecht für Wohnungen an dieser Stelle zu schaffen. „Es ist vernünftig, die Bürger in den Planungsprozess mit einzubinden. Wir begrüßen es ferner außerordentlich, dass nach den jetzigen Vorstellungen die Zufahrt zu diesen Wohnungen über die untere Icktener Straße erfolgen soll und damit zusätzlicher Verkehr über die Straße Am Hammershöfchen sowie die anschließenden Straßen in Ickten herausgehalten werden kann“, so Kipphardt.
 
„Außerdem kann die Stadt Essen so Einnahmen generieren, die an anderer Stelle wieder in Kettwig investiert werden können. Ich denke da besonders an den Kettwiger Sportplatz oder die fehlenden Parkplätze rund um den Kettwiger Bahnhof“, bemerkt Kipphardt.
 
Die Verwaltungsvorlage kann unter folgenden Link eingesehen werden.

Grafik: Stadt Essen

2017-02-16

„Romantik pur am Valentinstag“

KETTWIG: Musik-Dinner 
Von Nina van Bevern 

Kerzenschein, romantische Musik und ein fantastisches Essen - bei "Pamis" im Alten Bahnhof konnten Verliebte den Valentinstag ganz besonders schön feiern. Geboten wurde ein kulinarischer Hochgenuss - serviert als 4-Gang-Menü mit allem Zipp und Zapp - umrahmt von gefühlvoller Livemusik der Band "Re-Cover". Bandleader Christian Lampert und seine neue Sängerin Hanna Hagenkort zeigten ihr ganzes Können und gaben die besten Lovesongs zum Besten. Von "All you need ist love" bis "I will always love you" war für jeden musikalischen Geschmack das passende Liebeslied dabei, gekonnt dargeboten und nur durch Gitarre begleitet. Und während aus der Küche eine Leckerei nach der anderen herausgetragen wurde, schwebten die Anwesenden im siebten Musik-Himmel.
Ganz toll: Schon im Vorfeld der Veranstaltung konnten sich die Gäste ihre Lieblingslieder bei "Re-Cover" vormerken lassen und bei Interesse mit einer persönlichen Widmung an die Liebste oder den Liebsten versehen. Die Mischung aus exquisiter Küche, immer mit dem gewissen Etwas, perfektem Ambiente, tollem Service sowie der romantischer Musik kam bei den zahlreichen Gästen prächtig an. Schon jetzt steht fest, dass es auch künftig Musik-Dinner im "Pamis" geben wird. Man darf also gespannt sein...

Fotos: Kosmas Lazaridis

2017-02-14

„Kettwiger Ortsentscheid im Tischtennis: Die Kleinen kamen ganz groß heraus!“

KETTWIG: Tischtennis  

Den Ortsentscheid einer der größten Breitensportaktionen überhaupt - die Mini-Meisterschaften an der grünen Platte - richtete die Tischtennissparte im Kettwiger Sportverein 70/86 (vor 2016 im TV Kettwig vor der Brücke) nun schon zum 19. Mal aus. Die Turnierleitung stellte die Abteilung, die seit über 42 Jahren besteht. Das Turnierteam hatte die Turnhalle der Schmachtenberg-Grundschule (kurzfristig zog es wegen der Schad-stoffbelastung der ursprünglich eingeplanten Schule an der Ruhr in vorderBrücke um) perfekt auf das Ereignis vorbereitet. Trainer und Mitglieder fungierten als Poolmanager und hatten selbst viel Spaß an der Begeisterung der Anfänger.

Tischtennis­begeisterte Kids bis 12 Jahre waren in 3 Turnierklassen (8 Jahre und jünger, 9 + 10 Jahre, 11 + 12 Jahre, jeweils nach Mädchen und Jungen getrennt) zur Teilnahme aufgerufen. Einzige Voraus­setzung war: Sie durften noch nicht in einer offiziellen Wettkampfmannschaft in einem Verein und an einem offiziellen Turnier des WTTV mitgespielt haben. In diesem Jahr pegelte sich die Beteiligung auf insgesamt 36 Teilnehmer (darunter war leider nur ein Mädchen angemeldet) ein. Die frischgekürten Kettwiger Minimeister aller Turnierklassen sowie die 3 Nächstplatzierten haben sich direkt für die kommende Ausscheidungsebene, den Essener Kreisentscheid qualifiziert. Dieser wird am Sonntag 12. März 2017 in Essen-Holsterhausen, Planckstraße 42 ausgetragen.
Allen direkt Qualifiziertenist beim Ortsentscheid bereits eine Einladung ausgehändigt worden. Bis zum 8. Platz können weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei Absagen von direkt Qualifizierten nach nominiert werden. Der Rückmeldetermin für die Teilnehmer des Kreisentscheides ist der 1. März 2017, die Meldungen erwartet der Beauftragte für Vereinsentwicklung und Breitensportdes WTTV-Kreises Essen unter rforstmann@gmx.de oder Tel. 02054-84195 Mobil: 01523-3901760.

Minimeister der Turnierklasse mit der größten Teilnehmerzahl (wie bereits bei der letzten Ausspielung Jungen 9 und 10 Jahre) wurde Hennes Schultenkämper ein Junge aus Kettwig. Er bezwang im Finale seiner Altersklasse Justus Becker (Werden) in 2:1 Sätzen. Vor allem die Spiele der Platzierungsrunde dieser Altersklasse, bei der sich noch Jonas Jöhring (Werden) und Mark Wiesebach (Kettwig) in die Medaillenränge spielte, hatten es in sich und standen schon auf einem recht hohen Niveau.

In der Altersklassen der Jungen 8 Jahre und jünger machten Kids aus Kettwig unter sich die Sieger aus: Lasse Schultenkämper (Bruder des Siegers der anderen Turnierklasse) wurde Minimeister vor Leon Ostermann und schnitt dabei im direkten Vergleich nach Sätzen besser ab. Jaap Klein (Kettwig) und Jinghan Edward Shang (der Icktener Junge trainiert bereits beim KSV mit) ) teilten sich die Ränge 3 und 4. Das einzige Mädchen des Turniers Kira Schönke spielte in der Turnierklasse mit, hatte damit aber - unabhängig vom Abschneiden - bereits die Fahrkarte zum Kreisentscheid sicher.
Bei den Jungen 11/12 Jahre kam diesmal wieder eine eigene Turnierklasse zustande (9 Teilnehmer). Mini-Meister wurde Morris Peters (Ratingen-Breitscheid) durch einen 2:1 Finalsieg über Ole Renneberg (Kettwig vorderBrücke). Den 3. Platz erspielte sich Maximilian Karrass (Ratingen-Breitscheid) in 2:0 Sätzen gegen Johannes Aigner (Kettwig), der sich über Rang 4 freuen durfte.
 
Hier alle Sieger und Platzierte auf den ersten 8 Plätzen:

Minimeister Jungen 11 und 12 Jahre

1. Morris Peters (Ratingen-Breitscheid)
2. Ole Renneberg (Kettwig vdB)
3. Maximilian Karrass (R.-Breitscheid)
4. Johannes Aigner (Kettwig)
5. Leander Ebbers (Kettwig vdB)
6. Florian Metz (Kettwig)
7. Linus Eckstein (Kettwig)
8. Jasha Hinck (Kettwig)

Minimeister Jungen 9 und 10 Jahre
1. Hennes Schultenkämper (Kettwig)
2. Justus Becker (Werden)
3. Jonas Jöhring (Werden)
4. Mark Wiesebach (Kettwig)
5. Josh Berktold (Werden)
6. Robin Kronenberg (Velbert)
7. Mika Virkus (Werden)
8. Julius Stein (Kettwig vorderBrücke)

Minimeister Jungen 8 Jahre und jüngere
1. Lasse Schultenkämper (Werden)
2. Leon Ostermann (Kettwig)
3. Jaap Klein (Kettwig)
4. J. Edward Shang (Kettwig-Ickten)
5. Simon Hellinger (Kettwig)
6. Malte Cornelius

Minimeister Mädchen 8 Jahre u.j.
1. Kira Schönke (Kettwig)

Wer sich von den Qualifizierten durch die nächsten Runden erfolgreich durchspielen kann - Essener Kreisentscheid: Sonntag 12. März 2017 in der Theodor-Fliedner-Schule, Planckstr. 42, Essen-Holsterhausen,Bezirksentscheid (Bezirk Düsseldorf): Sonntag 02. April 2017 in Kamp-Lintfort Verbandsfinale: 21. Mai 2017 in Recklinghausen erreicht vielleicht dasBundesfinale 09. bis 11. Juni 2017 in Oberwesel (TTV Rheinland).

Alle Teilnehmer der Mini-Meisterschaften bekamen neben einer Erinnerungsurkunde noch kleine Sach­preise Essener und Kettwiger Firmen. Soweit sie noch nicht der TT-Abteilung angehörten, erhielten alle Teilnehmer eine Einladung zum 8-maligen kostenlosen Schnupper-Trai­ning. Um die Fähigkeiten und Talente zu testen, bietet der Verein kostenlose „Schnupper­stunden“ mit Unterwei­sung durch lizensierte Tischtennis-Trai­ner an. Teilnehmer und Eltern hatten übrigens Gelegenheit, während des Turniers die Waffel- und Getränkebar zu nutzen, die fleißige Mitglieder der TT-Abteilung aufgebaut hatten.

Fotos: KSV

2017-02-13

„Hier feierten Batman und Prinzessin Elsa zusammen: Kinderkarneval beim KKC“

KETTWIG: Karneval 
Von Nina van Bevern 

Mit viel Liebe und Engagement haben die zahlreichen helfenden Hände um KKC-Präsidentin Brigitte Bugeja einmal mehr einen tollen Kinderkarneval auf die Beine gestellt. Auch wenn es diesmal nicht ganz so voll war wie im Vorjahr, war die Stimmung im Eckhaus bestens. Die bunte Mischung aus Showprogramm und Mitmachaktionen kam bei den jungen Gästen gewohnt prima an und sorgte für leuchtende Kinderaugen. Natürlich gab es für die wartenden Eltern und Großeltern auch diesmal wieder eine Cafeteria mit den schon legendären selbst gebackenen Kuchen. Und während sich die Großen Bienenstich und Mandarinensahnetorte schmecken ließen, hatten die Kleinen Spaß bei Ringe werfen, Süßigkeiten-Katapult oder am Maltisch.

Besonders schön waren auch wieder die Auftritte der Tanzgarden des KKC Blau-Weiß. Die Kinder und Jugendlichen gaben tolle Kostproben ihres Könnens und begeisterten mit einfallsreichen Tänzen. Natürlich stattete auch das Ratinger Kinderprinzenpaar den Kettwigern einen Besuch ab. Offenbar waren die Kids von dem "hohen Besuch" so beeindruckt, dass sie sich gar nicht richtig trauten mitzutanzen. Ein kleiner Pirat trat schließlich als Erster ganz nach vorne und machte mit. Als Dank gab es für ihn vom Kinderprinzenpaar dann auch einen echten Karnevalsorden. Nach gut zweieinhalb Stunden jecker Unterhaltung mit Prämierung des besten Kostüms, Durchfuttern am großen Kuchenbuffet und jeder Menge Spiel und Spaß, verließen die Kids mit reichlich "fetter Beute" in Form von Süßigkeiten, Sammelbildern, Spielzeug und Co. sichtlich müde und zufrieden die Veranstaltung.

Fotos: Kosmas Lazaridis

2017-02-12

Ein ganzes Duzend Tiger-Power! "Baek-Ho" kämpfte beim NWTU-Nachwuchsturnier mit

KETTWIG: Taekwondo  
Von Nina van Bevern 

Ein Wettkampftag der Superlative liegt hinter den Weißen Tigern aus Kettwig. Beim gestrigen "1. NWTU-Nachwuchsturnier 2017" in Wuppertal (Formenturnier) kämpfte  "Baek-Ho" mit 12 Schützlingen um Medaillen-Plätze. Das riesige Teilnehmerfeld war mit 436 Startern besetzt, während des langen Turniertages von 10 bis 19 Uhr gab es über 500 Starts! Darüber hinaus gab es sehr große "Mammutgruppen" mit mehr als 25 Teilnehmen - da galt es auch für die Kettwiger nicht den Überblick zu verlieren...

Trotz (oder gerade wegen?) der gewaltigen Masse an Konkurrenz gaben die Weißen Tiger alles, demonstrierten ihr ganzes Können. Cheftrainer Kosmas Lazaridis, sowie Jugend Trainerin Sandra Proksch-Liesner waren mit der Leistung ihrer Tiger mehr als zufrieden: "Ein Turnier ist immer eine aufregende Sache. Wenn es aber dann noch so gigantische Ausmaßen wie hier in Wuppertal annimmt, ist es umso schwieriger, das im Training erlernte auf Knopfdruck abzurufen. Wir sind mit der Leistung unserer Kids wirklich sehr zufrieden", unterstreichen die Kettwiger.
Dazu haben sie auch allen Grund,  immerhin haben Dominick und Michelle von Manstein im Synchron-Paarlauf die Silber-Medaille errungen! Dominick von Manstein erkämpfte sich außerdem einen tollen dritten Platz in seiner Klasse, Lukas Upel holte sich Bronze. Über ihre tolle Leistung freuen sich auch: Michelle von Manstein 5. Platz, Pascal Mahr 5. Platz, Pia Büdecker 7. Platz, Isabelle von Manstein 7. Platz, Leonnick von Manstein 11. Platz, Paul Upel 15. Platz, Anna Dregenburg 16. Platz, Sofia Kampouridou 21. Platz und Kosmas Lazaridis 7. Platz.
 
Herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolgen! Am Ende des aufregenden Tages fuhren die Weißen Tiger erschöpft, aber zufrieden zurück in die Gartenstadt.

Fotos: Marion Mahr

Seitennavigation:
Seite vor >>
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 |
Kettwig Intern · Inh. Kosmas Lazaridis · Moselstrasse 19 · 45219 Essen-Kettwig
Tel.: +49 176 10309337 · eMail: info@kettwig-intern.de
;